Wirtschaft

Minibots für Maxilösung

Aus ff 26 vom Donnerstag, den 27. Juni 2019

Federico Boffa
Federico Boffa ist Wirtschaftswissenschaftler und Professor an der Universität Bozen. Er beschäftigt sich unter anderem mit der Analyse des Populismus. © Ludwig Thalheimer
 

Italiens Wirtschaft schwächelt, die Schulden steigen. Um diese zu bedienen, wird die Regierung erfinderisch. Der Konflikt mit der EU ist vorprogrammiert.

Ministerpräsident Giuseppe Conte drohte: Wenn sich die Regierungspartner, die Lega von Matteo Salvini und Di Maios 5 Stelle, weiter beharkten statt zusammenzuarbeiten, werde er sein Amt zurücklegen. Die Koalitionspartner lenkten ein. Stand doch eine unangenehme Aufgabe an. Italien hatte mehr Schulden gemacht, als mit der EU vereinbart. Contes Aufgabe: das Ganze geraderücken.

In einem mehrseitigen Schreiben an die EU erklärte Conte die wirtschaftliche Lage Italiens, das weitere Vorgehen der Regierung und gelobte Besserung. Nicht aber ohne an die Gemeinschaft zu ...

weitere Bilder

  • Federico Boffa

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.