Wirtschaft

Goldener Auwald

Aus ff 34 vom Donnerstag, den 22. August 2019

Auwald
Eine Fläche von 3 Hektar erwarb die Progress vom Vinzentinum. Ein Auwald soll ­weichen, damit das Unter­nehmen mehr Platz hat. © Initiative für ein lebenswertes Brixen
 

Das Brixner Unternehmen Progress will seinen Firmensitz erweitern. Ein Auwald soll dafür weichen. Warum bei der kostspieligen Operation sogar der Vatikan involviert war.

Mitten in der grauen Industriezone von Brixen gibt es einen kleinen Flecken Grün. Die letzten Überreste eines ehemaligen Auwaldes. Betritt man ihn nach Feierabend, wenn die Maschinen der Industriezone schweigen, befindet man sich in einer anderen Welt. Man hört das Zwitschern der Vögel. 64 Arten sollen dort auf einer Fläche von drei Hektar leben. Teils vom Aussterben bedrohte Arten, darunter die letzte Brutkolonie des Graureihers am Eisack. Doch diese Oase – von manchen „grüne Lunge der Industriezone“ genannt – ist in Gefahr.

Das Unternehmen Progress, das unter anderem ...

weitere Bilder

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.