Wirtschaft

Politische Spitzen

Aus ff 45 vom Donnerstag, den 07. November 2019

Höfekommission
Oben: Antonia Egger Mair und Sepp Noggler. Unten, von links: Manfred Vallazza, Hans Berger und Othmar Stampfer © Archiv
 

In Südtirol gibt es 136 Höfekommissionen – zuständig für das gute und schlechte Wetter bei den Bauern. Viele ihrer Vorsitzenden sind SVP-Leute. Das gefällt nicht allen.

Mächtig sind sie, die 136 Höfekommissionen des Landes. Das zeigt ein Beispiel aus dem Gadertal. Dort wurde vor einem Jahr der Funtanella-Hof in Wengen aufgelöst. Das war ein sogenannter geschlossener Hof, das heißt, er ist eigentlich unteilbar. Wird ein solcher Hof aufgelöst, müssen die Grundparzellen von einem anderen geschlossenen Hof übernommen werden.

Im Falle des Funtanella-Hofs war das nicht ganz so. Hier behielt der Eigentümer ein 3.500 Quadratmeter großes Grundstück für sich zurück. Auf einem Drittel davon ist eine Wohnbauzone eingetragen – eine hübsche ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.