Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Wirtschaft

Zuerst rientro, dann casino

Aus ff 47 vom Donnerstag, den 21. November 2019

Steuerberater Gert Gasser
Steuerberater Gert Gasser hätte einige Fragen an die Agentur der Einnahmen in Bozen. Er ist der Meinung: „Die Südtiroler werden ungleich behandelt.“ © Alexander Alber
 

Die Bozner Agentur der Einnahmen fordert von Südtirolern, die im Ausland studiert haben, bis zu 60.000 Euro zurück. Steuerberater Gert Gasser sagt: „Bozen missachtet die Regeln.“ (Interview zur Titelgeschichte "Ausser Kontrolle")

Der italienische Spitzenfußballer Mario Balotelli hat nach seinem Vereinswechsel von Marseille nach Brescia Anrecht auf einen fetten Steuerbonus. Denn: Wer aus dem Ausland nach Italien zurückkehrt, so sieht es das Gesetz vor, kann sich eine Menge Steuern sparen. Das gilt auch für die Südtiroler, die zwischen 2010 und 2017 ihr Studium im Ausland beendet haben und in die Heimat zurückgekehrt sind. Theoretisch zumindest. Viele der Rückkehrer, die um den Bonus angesucht haben, haben ein Problem. Die Agentur der Einnahmen Bozen fordert von ihnen hohe Beträge zurück – sie hätten ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.