Wirtschaft

Einseitiger Verkauf

Aus ff 06 vom Donnerstag, den 06. Februar 2020

Der Krüglwirthof
Der Krüglwirthof (rechts), die Garage dazu (links) und das Wohnhaus der ­Nachbarn in der Mitte: kein Platz. © Illustration: ff-Grafik
 

Die Gemeinde St. Lorenzen verkauft einem Bürger 41 Quadratmeter Grund. Und schränkt einer anderen Bürgerin damit die Zufahrten zu Stadel und Garage ein. Chronik einer Posse.

Der Rekurs geht dem Bürgermeister auf die Nerven. Anmerken lässt er sich das aber nicht. Martin Außerdorfer sagt daher: „Wenn ich eine Meinung habe, ziehe ich sie auch durch.“ In diesem Fall hat er eine klare Meinung.

Er habe alles richtig gemacht und würde noch einmal genauso handeln. Dass ein Journalist so eine Geschichte überhaupt aufgreift, findet er peinlich. An Selbstbewusstsein mangelt es dem ersten Bürger von St. Lorenzen jedenfalls nicht.

In der Sache geht es um eine sogenannte Grundstücksbereinigung. Die Gemeinde St. Lorenzen hat in den vergangenen ...

weitere Bilder

  • Martin Außerdorfer

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.