Wirtschaft

„Da vergeht einem das Fliegen!“

Aus ff 23 vom Donnerstag, den 04. Juni 2020

Zeno Kerschbaumer
Zeno Kerschbaumer mit einer ­Flugbegleiterin: „Ich habe mich gefragt, ob ich in einen ­Leichenzug einsteige.“ © Privat
 

Zeno Kerschbaumer, langjähriger VW-Manager, lebt die meiste Zeit in Kuala Lumpur, ­Reisen ist er gewohnt. Seine Rückkehr nach Südtirol aber war ein schockierendes Erlebnis.

Als ich im Februar nach Kuala Lumpur geflogen bin, wollte ich binnen Mai wieder hier in Südtirol sein. Am 18. März wurde dann jedoch der Lockdown verkündet – nach italienischem Vorbild. Und dieser gilt, auch wenn es Auflockerungen gibt, noch bis zum 9. Juni. Nachdem ich in Südtirol noch einige Sachen zu erledigen hatte, beschloss ich, das Ganze schon früher anzugehen.

Ich fing an, mich damit zu beschäftigen, wie sich die Reise organisieren lässt: Insgesamt zwei Wochen nahmen diese Reiserecherchen in Anspruch, Flugpläne im eigentlichen Sinne gibt es ja seit drei Monaten ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.