Wirtschaft

Wenig ausgereifter Plan

Aus ff 32 vom Donnerstag, den 06. August 2020

Erwin Mayr
Erwin Mayr, 68, lebt zwischen Toblach und Jenesien. Er ist Elektrotechniker und ausgewiesener Experte für Wasserstoff. © Privat
 

Südtirol möchte ein Vorzeigeland der Wasserstofftechnologie werden. Doch die ­Strategie dahinter sei lückenhaft, sagt Erwin Mayr. Ein Gastkommentar.

Der Wasserstoffplan des Landes ist ambitioniert: Rund zwei Milliarden Euro sollen schrittweise über die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre umgesetzt werden. Das Geld kommt nicht ausschließlich aus dem Landeshaushalt, sondern soll ergänzt werden durch die Einsparungen beim Kauf fossiler Brennstoffe, EU-Kofinanzierungen sowie Investitionen vonseiten der Partnerorganisationen.

Nachdem die Landesregierung den Plan im Mai genehmigt hat, schrieb das Landespresseamt: „Um Chancen und Potenziale Südtirols in der Wasserstofftechnologie aufzuzeigen und einen Umsetzungsplan zu erstellen, ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.