Wirtschaft

„Hier fehlt der Druck“

Aus ff 43 vom Donnerstag, den 22. Oktober 2020

Gleichstellungsrätin Michela Morandini.
Klatschen reicht nicht, mahnt Michela Morandini. © Alexander Alber
 

Die Gleichstellungsrätin fordert eine öffentliche Debatte über systemrelevante Berufe.

ff: Frau Morandini, im Lockdown im März haben wir Beifall geklatscht für die sogenannten system­relevanten Berufe. Nun stehen wir vor der ­zweiten Welle – was hat sich getan?

Michela Morandini: In konkreten Handlungen gedacht, wohl recht wenig. Was sich vielleicht verändert hat, ist die Wahrnehmung. Wir haben systemrelevante Berufe und ihre Wichtigkeit erkannt.

Was ist damit eigentlich gemeint?

Systemrelevanten Berufen ist Folgendes häufig gemein: Sie werden nicht gut bezahlt, sie brauchen häufig ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.