Wirtschaft

„Das Schlamassel ist angerichtet“

Aus ff 45 vom Donnerstag, den 05. November 2020

Martin Foradori
Martin Foradori: „Die IDM-Führung ist sich nicht bewusst, welchen Schaden sie der Weinwirtschaft zufügt.“ © Miguel Medina
 

Martin Foradori, Vizepräsident des Konsortiums „Südtirol Wein“, über die Querschüsse von IDM bei der Weinvermarktung – und einen Affront mit Folgen.

Südtirols Weinwirtschaft leidet. Ihr Absatz ist im Frühjahr Corona-bedingt eingebrochen. Auch deshalb setzt sich das „Konsortium Südtirol Wein“, ein Zusammenschluss der Kellereigenossenschaften, Weingüter Südtirols und der Freien Weinbauern, für verkaufsunterstützende Maßnahmen ein. Zu diesem Zweck hat das Konsortium eigene Werbemaßnahmen in die Wege geleitet. Die Plattform für die Vermarktung und Imagepflege des Südtiroler Weins hat eine Kampagne mit kurzen Film-Clips geplant, mit denen verschiedene Kanäle in den sozialen Medien bespielt werden sollen. Einer der ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.