Wirtschaft

Magere Staatshilfen

Aus ff 05 vom Donnerstag, den 04. Februar 2021

Getränkegroßhändler
Ihre Umsätze brachen aufrund der Gastro-Schließungen um über 70 Prozent ein. Dennoch haben Zulieferer, wie Getränkegroßhändler, keinen Anspruch auf staatliche Covid-Hilfen. © Alexander Alber
 

Mit immer neuen Dekreten stützt der italienische Staat die heimischen Betriebe. Doch sie reichen kaum aus, um die Krise zu stemmen. Wer bisher wie viel bekommen hat – eine Analyse.

Quasi täglich postet Maria Rastner einen Appell an die Politik. Auf ihrer Facebook-Seite sind Sprüche zu lesen wie: „Ein Blick auf meinen Kontostand hat den gleichen Effekt wie das Schneiden von Zwiebeln“. Die Brixnerin ist frustriert und enttäuscht. Immer wieder hatte die 43-Jährige auf ein Erbarmen der Politik gehofft. Doch wie alle Fitnessstudios in Italien bleibt ihr Sportstudio „Knackig Fitness“ in Milland seit 26. Oktober geschlossen. Maria Rastner organisiert seither Online-Fitnesskurse. Doch nur ein Viertel ihrer Kundinnen nimmt das Angebot an und zahlt das Abo weiter. ...

weitere Bilder

  • Maria Rastner Gerd Baumgartner Katrin Trafoier Tabelle

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.