Wirtschaft

Die Zugezogenen

Aus ff 13 vom Donnerstag, den 01. April 2021

Die Podinis
„Der Schlüssel zum Erfolg steckt im Zusammenhalt unserer Familie“: Seniorchef Giancarlo Podini (sitzend) mit (von links) ­Massimiliano (Sohn von Alessandro), Alessandro, Giovanni, Stefano und Sophia Podini (Tochter von Giovanni) an diesem Dienstag am Sitz der Podini AG in Bozen. © Alexander Alber
 

Dynastien der Südtiroler Wirtschaft, Teil 5: Sie kamen, weil sie in ihrer Heimat keine Zukunft sahen. Sie sind geblieben. Heute sind sie aus Südtirol nicht mehr wegzudenken.

Obwohl manche es nicht gerne hören und erst recht nicht wahrhaben wollen: Multikulti hat Tirol immer schon Glück gebracht, wie ein Blick auf einst exotisch klingende, mittlerweile alteingesessene Familiennamen beweist. Peterlini, Giacomuzzi, Foradori, Baldo, Dellagiacoma, Marzola und so weiter und so fort. Einst italienische, heute Südtiroler Namen.

Sie kamen meist aus armen Regionen Italiens, um hier ihr Glück zu versuchen. Nicht immer hat es geklappt, aber viele, ja vielleicht die meisten von den einst Zugezogenen haben in Südtirol längst Wurzeln geschlagen – und sind aus ...

weitere Bilder

  • Mit Innovation zum Erfolg Giancarlo Podini mit seiner im Dezember 2017 verstorbenen Frau Isabella Titelseite Dynastien

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.