Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

Karl Hinterwaldner und Eva Rottensteiner
Warten auf den Landeshauptmann vor den Porträts seiner Vorgänger (Karl Erckert, Alois Pupp, Silvius Magnago; Luis Durnwalders Porträt befindet sich auf der Wand gegenüber): Redakteur Karl Hinterwaldner und ff-Sommerhospitantin Eva Rottensteiner. © Ludwig Thalheimer
 

das politische Südtirol ist im Urlaub, was läge da näher als ein Sommergespräch mit dem Landeshauptmann? ff hatte mit ihrer Anfrage Glück – Arno Kompatscher verbrachte ein paar Tage mit seiner Familie in südlichen Gefilden, seit einer Woche ist er aber schon wieder bei der Arbeit. Er nahm sich viel Zeit für das Gespräch, dessen Ergebnis Sie ab Seite 14 nachlesen können. Der Landeshauptmann spricht sich darin für einen einstweiligen Stopp von neuen Hotels im Grünen aus. Er umschreibt sein schwieriges Verhältnis mit dem Medienhaus Athesia. Er fordert einen Marshall- und Klimaplan für Afrika. Und er lässt an Matteo Salvini, der Lega und den Fünf Sternen kein gutes Haar: „Gemeinsam werden sie es schaffen, dass Italien noch weiter abgehängt wird, als es vorher schon war. Jetzt sind wir langsam auf Griechenland-Niveau.“

Unsere Hospitantinnen sind im Sommer kaum aus der Redaktion wegzudenken. Sie sorgen für frischen Wind, bringen ihre Ideen ein, führen eigenständig Recherchen durch – und schreiben ab und an sogar größere Geschichten. Zwei dieser Geschichten finden Sie in diesem Heft:

Eva Rottensteiner beschäftigt sich mit der Krise im indischen Kaschmir. Dort gibt es eine Autonomie, die zwar nicht so weit reicht wie jene Südtirols, aber eben doch eine Autonomie ist. Sie ist nun in Gefahr. Eva Rottensteiner hat dazu ein Interview mit dem Eurac-Forscher Sergiu
Constantin geführt (ab Seite 26).

Lisa Fulterer hat Südtirols Festkultur unter die Lupe genommen. Es wird gegessen und getrunken – und dabei fällt viel Plastikmüll an. Nun suchen die Veranstalter nach Alternativen. Die Frage ist: Sind diese umweltfreundlicher? (ab Seite 30)

Wir wünschen Ihnen eine anregende ff-Lektüre!

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.