Flaneid

Die Votiv-Balkone

Aus ff 11 vom Donnerstag, den 16. März 2017

Der Rechnungshof kontrollierte die Ausgaben immer penibler. Und drängte die ­Gemeindeverwalter damit noch mehr in den Untergrund.

Ein Adventkalender zur falschen Jahreszeit. So kam Hans Neumann die Südfront des Zubaus zum historischen Gasthaus Unterganzner vor. Da und dort ein Balkon, da und dort keiner, ohne Symmetrie und ohne ­Kriterium. Der Sohn von Flaneider Heimatfernen war aus Deutschland ins Dorf seiner Ahnen gezogen und hatte sich sofort für den Dienst an der Allgemeinheit, sprich: den Gemeinderat, bereit gemeldet, aber Max Minder, Obmann der regierenden ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.