Flaneid

Der gestohlene Tag

Aus ff 18 vom Donnerstag, den 04. Mai 2017

Wie geht ein traditionsbewusstes Volk mit einem nicht gebotenen Feiertag um? Die Flaneider dachten einen ganzen Tag darüber nach.

Ein Zittern ging durchs Dorf, als der ­Ziggl-Franz merkte, dass heuer der 1. Mai auf einen Montag fiel – und Montag war im Gasthaus Unterganzner Ruhetag. Er machte einen Spaziergang, um sich von der Notsituation abzulenken, kam auf den Hauptplatz und sah allda: Der Unterganzner hatte offen!
„Warum hast du heute offen?“ „Weil Feiertag ist.“ „Aha. Und was für einer?“ „Tag der Arbeit.“ Logisch, dass an dem Tag gearbeitet ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.