Flaneid

Die obere Grenze

Aus ff 44 vom Donnerstag, den 02. November 2017

In ihrem Drang nach Sofortmaßnahmen gegen Überfremdung machten die Flaneider ­keinen Unterschied zwischen zahlenden und zu zahlenden Ausländern.

Schützenhauptmann Karl Treffer führte ­seine Formation gleich hinter dem Himmel und dem Gemeindeausschuss an. Viele Bauern hatten noch nicht alle Äpfel in der Kiste, trotzdem dankten sie dem Himmel, der aber heuer etwas schief hing. Um nicht den Biobauern die geforderte Hälfte des Himmels zu überlassen, sprang Bauernobmann Emil Harasser mit seiner Familie ein, einschließlich des Jüngsten. Treffer wäre eigentlich zufrieden gewesen mit der Erntedankprozession. Was ihn störte, waren die Touristen, die diesen heiligen Brauch knipsten, als würden da Ureinwohner einen Regentanz ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.