Flaneid

Die Stütze der Autonomie

Aus ff 45 vom Donnerstag, den 09. November 2017

Auch die Flaneider befassten sich mit der Frage, wie man historisch belastete Denkmäler umfunktionieren könnte.

Sozusagen ist das auch ein Autonomiedenkmal.“ Coelestin Unterganzner, Großhotelier zu Flaneid, war doch ein bisschen stolz auf sein Schnäppchen, einen rabenschwarzen, schweren Mercedes aus den frühen Siebzigern, auch wenn er nicht wusste, was er damit anfangen sollte. Es fehlte das Rad links vorne – der Wagen war immer leicht am Kippen – und auch sonst wäre noch einiges zu richten gewesen. Aber es war ein Dienstwagen von Magnago. Die Runde, die im Hinterhof des Gasthauses das Gefährt besichtigte, Bürgermeister Daniel Grüner, Schützenhauptmann Karl Treffer, Kulturassessorin ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.