Flaneid

Der versalzene Wahlkampf

Aus ff 41 vom Donnerstag, den 11. Oktober 2018

Kandidaten klingelten an den Häusern. Doch die Flaneider hatten das Sicherheitsproblem schon vorher erörtert.

Darf man jetzt dieses Gesindel abknallen oder nicht?“, fragte Bauernobmann Emil Harasser seinen Stammtisch beim ­Unterganzner. Dauernd hörte man etwas vom neuen Dekret des Innenministers, das Hausfriedensbruch mit Notwehr bestrafte und den Schuss auf den Einbrecher straffrei machte. Aber noch kannte niemand die Details.

„Gesindel sagt man nicht!“, rügte ihn Max Minder, Obmann der regierenden Bürgerliste Harpf. „Ja, diese Parasiten meine ich halt“, korrigierte sich Harasser. „Pieps!“, sagte Minder schnell, um das Unwort zu übertönen, aber es war schon an den Ohren ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.