Flaneid

Das Alm-Museum

Aus ff 15 vom Donnerstag, den 11. April 2019

Wie andere hatten auch die Flaneider eine kompliziertere Standortfrage zu beantworten. Aber sie fanden den Stein der Weisen.

Bergluft tut gut.“ Mit diesen Worten ­wollte Wirt Coelestin Unterganzner eine Umsiedlung des Dorfmuseums auf die Flaneider Alm schmackhaft machen. Dazu hatte er die wichtigsten Leute im Dorf in die hintere Zirmstube seines Gasthauses am Dorfplatz geladen. „Wir wollen ja alle, dass unsere Almen weiter bewirtschaftet werden, trotz Wolf und Wetter.“
Die anderen, und dazu gehörte der Gemeinde­ausschuss, konnten mit der Argumentation wenig anfangen. Denn so redeten normalerweise die Bauern und ihre Politiker. Und die Flaneider Alm bestand praktisch aus einem Skilift und zwei ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.