Flaneid

Der Verkauf von Grünwald

Aus ff 35 vom Donnerstag, den 29. August 2019

Nicht alles war zu haben. Zum Glück, denn Haben ist weniger als Sein. Aber nicht jeder ist etwas.

Frechheit!“ Bürgermeister Daniel Grüner haute mit der Faust auf den Gasthaustisch. „Was ist denn?“, fragte Coelestin Unterganzner, der Wirt. „Da“, sagte Grüner und zeigte auf den Artikel im Flaneider Boten, „die nennen mich einen ‚Dorfkaiser der unwichtigsten Gemeinde des Landes‘!“ Der Bote gehörte zwei Vettern, den sogenannten „katholischen Cousins“, die außer der Zeitung auch noch andere Interessen und generell Interesse am Rest der Gemeinde hatten. Von Zeit zu Zeit gifteten sie gegen den Bürgermeister, aber hinter vorgehaltener Hand beziehuingsweise unter dem ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.