Flaneid

Die leere Suppe

Aus ff 09 vom Donnerstag, den 27. Februar 2020

Auch Flaneid war im Würgegriff der Epidemie. Und der Gemeindeausschuss war ihr erstes Opfer.

Fünfmal Brennsuppe“, bestellte Olga Klotz, regierende Vizebürgermeisterin von Flaneid, für den gesamten Gemeindeausschuss, und zwar laut und deutlich. Wie jedes Jahr traf sich der Ausschuss am Aschermittwoch im Gasthaus Unterganzner, um vor aller Augen ein karges Mahl zu sich zu nehmen und zu zeigen, dass man nicht auf Kosten der Bürger in Saus und Braus lebte.

Coelestin Unterganzner, der Wirt, nahm die Bestellung wortlos auf und tat auch so, als hätte er das Augenzwinkern von Klotz nicht bemerkt. Er wusste aber genau, was es bedeutete: Der Suppe waren – fein gehackt und ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.