Flaneid

Die verlorenen Söhne und Töchter

Aus ff 10 vom Donnerstag, den 05. März 2020

Um niemanden der Ansteckungsgefahr auszusetzen, gingen die Flaneider Parteien auf Abstand zum Volk.

Oha, haben wir heute eine Regierungskrise oder seid ihr Bozner?“, fragte Wirt Coelestin Unterganzner. Der Gemeinde-ausschuss hatte sich wie jeden Tag im Gasthaus Unterganzner eingefunden, aber diesmal an separaten Tischen. Vor Bürgermeister Daniel Grüner war gar ein leerer Tisch als Sicherheitsabstand. „Es wird langsam ernst“, erwiderte Grüner, „die Leute haben Angst vor dem Virus, und wir müssen auch zeigen, dass uns das Problem bewusst ist, nicht nur die Vereine.“ Die Vereine hatten einer nach dem anderen ihre Veranstaltungen abgesagt: die Vollversammlung der Freiwilligen ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.