Flaneid

Die Flamme der Freiheit

Regeln hatte man lange genug befolgt. Jetzt wollten die Instinkte ins Freie: nicht mehr daran denken! Oder überhaupt nicht denken.

„Loder, du Luder!“ Mit diesen feierlichen Worten entzündete Schützenhauptmann Karl Treffer auf dem Hauptplatz einen Haufen Eigenerklärungen, die den Bürgern in den letzten entsagungsreichen Wochen auch noch das Gehen erschwert hatten. Das papierene Hoheitszeichen eines Unterdrückerstaates, mit dem man nichts zu tun haben wollte, ging in der Flamme der Freiheit auf. Eine Handvoll Getreuer stand im Kreis um das Feuer und brüllte „Freiheit!“

Nur eines wurmte Treffer noch mehr: Dass das Land, diese „Provinz“, in diesen Tagen strenger war als der Staat. 2 Meter Abstand ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.