Flaneid

Die Breite des Himmels

Aus ff 25 vom Donnerstag, den 18. Juni 2020

Die wichtigste Prozession im Jahr stand an, trotz Virus. Unbequeme Wahrheiten kamen ans Licht. Und wahre Lügen.

Seid ihr verheiratet?“, fragte Wirt Coelestin Unterganzner und grinste innerlich. Emil Ebenwieser und Frieda Feistnauer, zwei Abkömmlinge gutsituierter Bauern, saßen wie so oft in der hintersten Ecke des Gasthauses, wo man nicht so leicht gesehen wurde. Sie hätten jetzt einfach mit Ja antworten können, denn es wäre die Wahrheit gewesen: Beide waren verheiratet, aber halt nicht miteinander. Frieda und Emil waren schon von klein auf ineinander verturtelt, aber grundbuchliche Notwendigkeiten hatten dazu geführt, dass sie anderweitig ehelichen mussten.

Unterganzner hatte die ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.