Flaneid

Zähe Verhandlungserfolge

Wenn es in Rom um Wahlen ging, ging es in Flaneid um die Wurst. Die Flaneider wollten wenigstens die Haut davon teuer verkaufen.

Es funktioniert!“ Pfarrer Elmar Kaslatter war außer sich vor Freude. Er hatte – angesichts der schweren Zeiten, zu denen auch die Affenhitze der Hundstage gehörte – zur Messe am Nachmittag geladen und auf dem Kirchenzettel auch durchblicken lassen, dass die Kirche nachts gelüftet worden war. Alles, was keine Klimaanlage und keine Dachisolierung hatte, war nun im Gotteshaus. Und beim Pfarrer kamen böse Gedanken auf. „Jetzt hab’ ich euch“, sagte er sich, fest entschlossen, die Flaneider für ihren allgemein spärlichen Messebesuch büßen zu lassen. Nach drei Rosenkränzen und

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.