Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leserbriefe

Antwort auf die „Zahl der Woche“ in ff 36/18 

Aus ff 38 vom Donnerstag, den 20. September 2018

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

Richtigstellung

Die mit 400.000 Euro angegebene „Zahl der Woche“ wird wie folgt richtiggestellt:

Die Abteilung Natur, Landschaft und Raumentwicklung im Ressort Raumentwicklung, Umwelt und Energie hat im Zusammenhang mit dem neuen Landesgesetz „Raum und Landschaft“ von 2014 bis heute folgende Rechtsgutachten extern in Auftrag vergeben: Für die Unterstützung bei der Fertigstellung des Gesetzentwurfes und die Anpassung an verschiedene Staats- und Landesgesetze und Begleitung im Genehmigungsprozess an die Berater Brugger & Partner 34.765,12 + 17.382,56 + 43.408,82 Euro, in Summe 95.556,50 Euro; außerdem an Traina Studio Associati 45.448,42 Euro und an Avv. Duccio M. Traina 5.049,82 Euro, in Summe 50.498,24. Dies ergibt einen Gesamtbetrag von 146.054,74 Euro.

Die Beträge verstehen sich inklusive Pensionsfürsorgebeitrag (4 %) und ­Mehrwertsteuer von 22 %.

Die Arbeiten am neuen Landesgesetz „Raum und Landschaft“ wurden 2014 aufgenommen, daher werden nur die extern in Auftrag gegebenen Rechtsgutachten ab diesem Zeitpunkt berücksichtigt.

Ressort für Raumentwicklung,
Umwelt und Energie

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.