Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leserbriefe

Zuschlag an Strabag

Aus ff 43 vom Donnerstag, den 25. Oktober 2018

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

„Panorama“-Meldung in ff 42/18 über den Bau der Einfahrt ins Gadertal:

Irgendwo staut sich’s ­immer, wenn die Anzahl der ­Autos nicht weniger wird. ­Spätestens an der Autobahnmautstelle. Aus Sicherheitsgründen – gut verständlich – lässt man nur eine bestimmte Anzahl von Fahrzeugen in die Autobahn einfahren. Und die Verkehrsplaner schieben bemüht den Stau auf der Pustertaler Straße hin und her. Dafür verschandeln sie ­unsere Landschaft, verbrauchen Kulturgrund, verschwenden unser Geld. Und jede/n freut’s, wenn er den Verkehr/Stau nicht vor seiner Haustür hat.

Weitsichtige Verkehrsplanung sieht anders aus.

Margit Niedermair Steinhauser, Vintl

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.