Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leserbriefe

Im Schützengraben

Aus ff 06 vom Donnerstag, den 07. Februar 2019

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

ff 4/19 über den Machtkampf Kompatscher-Achammer und die Rolle der Athesia

Zwischen dem Landeshauptmann und den Chefs von Athesia herrscht angeblich keine gute Beziehung. Dies verwundert mich und, ich denke, viele andere auch.
Denn: Ist das Abkommen Autonome Provinz Bozen – Poste Italiane nicht (auch) im Sinne des Medienhauses Athesia zustande gekommen? So gesehen müsste doch eine besondere Dankbarkeit angemessen sein.
Jedenfalls im Sinne der Arbeitnehmer/-innen von ­Poste Italiane kann das Abkommen nicht gewesen sein. Viele Briefträger/-innen fragen sich derzeit zudem, wie kann ­deren Stundenplan von ­Poste Italiane zum Nachteil von Bürgern, Medien und der Belegschaft abgeändert werden, wenn das Abkommen bis Ende 2019 Gültigkeit hat?
Alfred Sebastian Moser,

Gewerkschafter, Sand in Taufers

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.