Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leserbriefe

Karriere im Handwerk

Aus ff 06 vom Donnerstag, den 07. Februar 2019

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

„Handwerk sucht ­helle ­Köpfe“ – die Werbe­kampagne des Landes­verbandes der Handwerker

Die Werbung der Generation H im Südtiroler Handwerkerverband um Lehrlinge (helle Köpfe) auf der letzten Seite ihres Wochenmagazins (ff 4/19) ist ein negativer wie verquerer Aufruf an die Jugend. Zugleich ist die Werbe­grafik eine unqualifizierte Kritik am Südtiroler Schulwesen. Lehrlinge werden gesucht, die theoretisches Vorwissen scheuen, Unterricht langweilig finden, nicht ruhig sitzen wollen, Abhängigkeit von sich weisen. Während der Lehre soll ein sattes Taschengeld winken.
Eine eher wohl unrealistische, kaum zielführende, Strategie, die die Realität ausblendet. Die mir bekannten Handwerker sind einsatzfreudig, können bedarfsgerecht planen, theoretische Überlegungen anstellen und verfügen zumeist auch über ein gutes Allgemeinwissen, das sie im Schulunterricht erworben haben.
Tatsache ist, dass Handwerker häufig mangelhafte Grundlagen in Rechnen, Sprachen und Umgangsformen bei den Auszubildenden bemängeln.
Neugierig bin ich auf die Reaktion der im Schulwesen arbeitenden Personen.

W. J. Lugger, Welsberg

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.