Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leserbriefe

Sparschwein schlachten

Aus ff 08 vom Donnerstag, den 21. Februar 2019

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

Kommentar von Norbert Dall’Ò in ff 7/2019

Wir beziehen uns auf den ­Artikel „Sparschwein schlachten“ betreffend die Gebühren für die Verwendung von Münzzahlgeräten bei den Südtiroler Banken. Für die Sparkasse ist der Spargedanke, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, nach wie vor von großer ­Bedeutung und Wichtigkeit. Für Minder­jährige, die Inhaber eines Sparbuches oder eines Jugendkontos sind, ist die Verwendung eines Münzzahlgerätes bei der Sparkasse nach wie vor spesenfrei, und zwar unabhängig von der Höhe des Münzbetrages. Erwachsene hingegen – sowohl Kunden, als auch Nichtkunden – zahlen keinerlei Gebühr bis zu einem Münzbetrag von 50 Euro.

Moritz Moroder, Verantwortlicher Commercial Banking, Sparkasse

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.