Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leserbriefe

ff 29/19 über die EU, Brüssel und die Wahl von Ursula von der Leyen

Aus ff 30 vom Donnerstag, den 25. Juli 2019

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

Zurück in den Schlamassel

Habe ihren Artikel interessant gefunden, jedoch haben Sie die wichtige Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen vergessen. Hierfür möchte ich Ihnen das Buch von Francesco Amodeo empfehlen, in dem Sie die Erklärung für diese Wahl finden. Ursula von der Leyen wurde mit der gleichen Methode in ihr neues Amt gebracht, wie vor Jahren Mario Monti an die Spitze der Regierung Italiens. 2016 wurde sie zur Sitzung der Gruppe Bilderberg der Großfinanz eingeladen und wie Monti über Jahre aufgebaut.

Das Buch „La Matrix Europea“ von Amodeo wäre einen Artikel in Ihrer Zeitung wert und würde manchen Lesern die Augen öffnen, wer wirklich die Welt regiert.

Martin Mumelter, Oberbozen

Ein klimaneutrales Europa bis 2050, ein Mindestlohn in jedem EU-Land, Gleichstellungsstrategie sowie Quote für Frauen in Leitungs-gremien, Harmonisierung der einzelnen Steuersysteme und eine europäische Asyl- und Migrationspolitik über Dublin hinaus. Kön-nen wir die Eckpunkte der Eröffnungsrede der neuen EU-Kommissionspräsidenten Ursula von der Leyen als Programm für Europa interpretieren, das nicht nur wieder das Vertrauen in die entfremdete Beziehung zwischen EU-Institutionen und Bürgern herstellt, sondern endlich auch die großen Baustellen in Angriff nimmt?

Thomas Malfertheiner, Bozen

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.