Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leserbriefe

Arme Bäume

Aus ff 51 vom Donnerstag, den 19. Dezember 2019

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

Martha Canestrini, Neumarkt: Warum muss man für die Weihnachtsbäume den Baumbestand malträtieren?
Ich habe in diesen Tagen über den Waltherplatz gehen müssen und dabei gesehen, dass auch heuer die Magnolien durch Lichterketten verunstaltet wurden. Voriges Jahr musste ich mitansehen, wie diese Lichterketten entfernt werden: Durch achtloses Wegreißen. Äste und Blätter der Magnolien lagen dann am Boden.
Auch den anderen Allee-Bäumen in Bozen geht es nicht besser. Die Schäden, die durch die Lichterketten entstehen, sind augenscheinlich.
Die Gemeinde muss mit hohen Kosten einen abgestorbenen oder hässlichen Baum ersetzen. Die Gemeinde zahlt eine horrende Summe zu Weihnachten, um eine Arbeit zu honorieren, die schnell und unachtsam durchgeführt wird.
Bäume in Städten haben es schwer: Sie vertragen keine zusätzliche Misshandlung.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.