Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leserbriefe

Sparen ist dumm. Wie im neuen Jahr am besten Geld anlegen, wie vorsorgen? Titelgeschichte in ff 1/20

Aus ff 03 vom Donnerstag, den 16. Januar 2020

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

Josef Fulterer, Kastelruth: Die Provisionen aus der Vermittlung von Vorsorge- und Versicherungsprodukten reichen nicht, um die Struktur- und Personalkosten der Banken abzudecken. Diese werden auch in Zukunft die Wirtschaft und Bürger, die ein größeres Vorhaben verwirklichen möchten, mit Krediten bedienen, dazu anvertrautes Geld verwalten und damit ihre Betriebskosten decken, wenn sie bei allen vermeidbaren Kosten gründlich aufräumen.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.