Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leserbriefe

Aufregung im Park

Aus ff 07 vom Donnerstag, den 13. Februar 2020

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

Der Nationalpark Stilfser Joch zwischen Naturschutz und Profit. Titelgeschichte in ff 3/20

Rudolf Maria Maurer, Prad am Stilfser Joch: Die Titelgeschichte beschreibt genau die Interessenkonflikte zwischen Naturschutz und Nutzung dieser Region. Zusätzlich gibt es seit Jahren einen Anstieg der Verkehrsbelastung auf der Stilfser-Joch-Straße. Besonders die Anrainer leiden unter dieser Situation. Auch wenn Politiker und Behörden die Belastungen bagatellisieren und von einer „nachhaltigen Modellregion im Alpenraum“ und sogar von einer der „umweltfreundlichsten Straßen der Welt“ sprechen, so ist die Realität eine ganz andere. Bisher wurden die Forderungen der Anrainer kaum ernst genommen.

Wenn das Stilfser Joch mit Steuermillionen aufpoliert wird und die geplante Gesellschaft diese Region professionell vermarktet, kann das nur funktionieren, wenn auch ein ökologisches Mobilitätskonzept unter Einbezug der Anrainer umgesetzt wird.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.